Der sächsische „Landesvater“ macht sich zum Gespött

Noch nicht mal vom sächsischen Souverän gewählt und schon sich dem sogenannten „Volk“ angebiedert.

Wie soll man den diese Politiker dann ernst nehmen.

Irgendwelche Wichtigtuer, die glauben im Leben langsam zu kurz zukommen, oder ihre Rasse, Religionsgenossen oder Abstammungslinien wären besonders schützenswert,  brüllen inhaltlich und vor allem ohne jeglichen Anstand Parolen, die gewiss nicht schützenswert sind.  Dann kommt der amtierende Ministerpräsident vor der langsam anstehenden Landtagswahl und stellt sich noch vor dem auch von der Polizei bewachten Wahlvolk (das in Frieden und Wohlstand lebende) und biedert sich an. Da fühlt sich ein im Urlaub befindender LKA-Mitarbeiter von einer Kamera „bedroht“ und schreit fast hysterisch „Straftat“, obwohl er (und auch andere) bewusst zu ihrer Protestveranstaltung gehen, Aufmerksamkeit wollen – also auch von den Medien – und dann die Medienvertreter polizeilich anzeigen, wenn sie gefilmt werden, dann wird es Zeit, dass diese Leute z.B. nach bayrischen Polizeigesetz wegen aufrührerischer Tätigkeit weggesperrt werden. Wo bleibt eigentlich ein Statement des Bundesinnenministers mit seiner Rechtsmeinung? Jeder linke Querrohland wäre von der Polizei weggebracht worden.

So einen Ministerpräsidenten brauche ich nicht. Herr Kretschmer, das war ein Eigentor! Glauben Sie wirklich, das die Menschen in Sachsen so blöd sind und das ernst nehmen? Besorgte Bürger sind nicht „das Volk“, sondern nur ein Teil der Bevölkerung. Und da hoffe ich, dass die Mehrheit dieses Theater durchschaut.

Zum Thema „Pegida“: Wer sich als „das Volk“ bezeichnet, aber weite Teile der Bevölkerung ausklammert, dann wiederum sich ausgegrenzt fühlt, braucht nicht bedauert werden. Opfer sehen anders aus. Übrigens zählt für alle (auch für diesen Teil der Bevölkerung) das deutsche Grundrecht, die hier leben.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s